Verein zur Förderung ethnischer Minderheiten e.V.

Wir über uns

 

 

Der Verein zur Förderung ethnischer Minderheiten e.V. wurde 1986 gegründet. Seither ist er auch die Münchner Vertretung von KOMKAR e.V., dem Dachverband der Kurdischen Vereine in Deutschland und wird vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München unterstützt.


Der Verein ist ein Zentrum für Integration, Kultur und Bildung für in München und Umgebung lebende Kurdinnen und Kurden. Unser Ziel ist es, die Belange der Kurd/innen zu vertreten, uns für Integration und Toleranz einzusetzen und kurdische Traditionen zu leben und zu vermitteln.

So veranstalten wir zum einen integrationsfördernde Maßnahmen, wie z.B. Deutschkurse, Kurdische Filmtage oder Teilnahme am Internationalen Straßenfest auf dem Gollierplatz. Andererseits pflegen wir kurdische Traditionen und bringen diese den oftmals in Deutschland aufgewachsenen Kindern und Jugendlichen nahe. Kurdisch- und Tanzkurse finden ebenso statt wie unsere traditionellen Feste wie das kurdische Neujahrsfest Newroz.


Wichtig sind uns auch politische Diskussionen, Konferenzen und die Vernetzung mit anderen Vereinen und Organisationen. Durch einen guten Kontakt mit den städtischen Instanzen erreichen wir eine stärkere Wahrnehmung der kurdischen Problematik in der Öffentlichkeit.

 

 

Unsere Ziele sind:


Integration

 

Als Integrationshilfen bieten wir Deutschkurse, Frauenintegrationskurse, Schülernachhilfe sowie Jugendarbeit an. Außerdem veranstalten wir Seminare, Tagungen und Workshops zu den Themen: Politische Struktur in Deutschland, Fremdenfeindlichkeit und Lösungsansätze dazu, Europäische Union und migrationsspezifische Themen. Wir organisieren politische und kulturelle Veranstaltungen zur Förderung des friedlichen Miteinanders und Verständnisses in einer Multikulturellen Gesellschaft.

 

 

Erhalt und Förderung von Kultur

 

Gerade Kurden und Kurdinnen haben in den letzten Jahrzehnten eine große Entbehrung ihrer eigenen Kulur erleben müssen. Daher hat es sich der Verein zur Förderung ethnischer Minderheiten e.V. zur Aufgabe gemacht, die kurdische Kultur zu erhalten und fördern. Hierzu bieten wir Kurdischkurse für Kinder und Erwachsene an, an denen selbstverständlich auch Nichtkurden/Nichtkurdinnen teilnehmen können. Ebenso erhalten wir durch Tanzkurse die kurdische Volklore aufrecht. 

Traditionelle Feste, wie das kurdische Neujahrsfest "Newroz" sollen auch ein offenes Angebot für alle Menschen mit Interesse an fremden Kulturen sein.

Zudem stellen wir neue Bücher und Autoren vor und veranstalten jährlich die kurdische Filmwoche.

 

 

Öffentlichkeitsarbeit

 

Wir wollen in der Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Migrationshintergrund aufmerksam machen. Ziel des Vereins zur Förderung ethnischer Minderheiten e.V. ist es, mehr Verständnis für die Kurdenfrage zu erreichen. Aber auch für die Probleme, Ängste und Nöte von Migranten und Flüchlingen wollen wir die Gesellschaft sensibilisieren. Hierfür sind wir in der Presse, im Internet und in sozialen Netzwerken aktiv.

 

 

Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen

 

Damit wir unsere Aufgaben korrekt, umfangreich, zielgerichtet und effizient umsetzen können, vernetzen wir uns mit anderen Vereinen, Organisationen, Parteien und Ämtern. Der rege Austausch mit Landesämtern, den unterschiedlichen Parteien, Gewerkschaften, kirchlichen Einrichtungen und Wohlfahrtsverbänden bereichert unsere Arbeit und gibt uns die Möglichkeit einer konstruktiven Zusammenarbeit.